Theater Hameln |
Theater Hameln

2011

28 Sep

Katharina Thalbach zu Gast in Hameln

Katharina Thalbach zu Gast in Hameln

Die prominente Schauspielerin Katharina Thalbach kommt ins Hamelner Theater. In der Musical-Comedy „Zwei auf einer Bank“ (02.10.2011, 18 Uhr) ist sie als kleiner, dicker und depressiver Joachim zu sehen.

Für Katharina Thalbach nicht die erste Hosenrolle: 1996 sprang sie am Maxim Gorki Theater für Harald Juhnke als Hauptmann von Köpenick ein. 2006 spielte Thalbach den Theaterdirektor Striese in Der Raub der Sabinerinnen und auch in dem Doku-Drama Friedrich – ein deutscher König übernahm sie die Titelrolle.

Als Tochter des bekannten Regisseurs Benno Besson und der Schauspielerin Sabine Thalbach stand sie bereits mit fünf Jahren auf der Bühne. Als Schülerin von Helene Weigel hatte Katharina Thalbach mit der Dreigroschenoper ihren Durchbruch am Berliner Ensemble, damals war sie gerade 15 Jahre alt.

Aber auch als Filmschauspielerin hatte Katharina Thalbach großen Erfolg. Zu ihren 96 Filmen gehören zum Beispiel Die Blechtrommel, Sonnenallee, Almanya – Willkommen in Deutschland oder Kokowääh zu sehen.

1987 feierte sie mit Macbeth ihr Regiedebüt, dem viele Inszenierungen folgten. Zuletzt die Zauberflöte zur Eröffnung der Seefestspiele 2011 am Berliner Wannsee.

2011

14 Mar

Berlin ist eine Reise wert!!

Während die aktuelle Spielzeit noch auf Hochtouren läuft, ist bereits die Spielzeit 11/12 bereits so gut wie fertig geplant. Platz ist noch für einige kleine, interessante Stücke und so habe ich mich auf Dienstreise nach Berlin begeben. Hier zeigte das artENESEMBLE Theater die szenische Lesung „Im Land der Gottlosen“ – Tagebuch und Briefe aus der Haft 1944/45 von Helmuth James von Moltke. Das artENESEMBLE haben wir bei der INTHEGA, unserer Theatermesse, kennengelernt und nun war es an der Zeit, endlich einmal ein Stück von diesem Theater zu sehen. Aufführungsort war die Topographie des Terrors, ein Raum, der die szenische Lesung atmosphärisch unterstützte. Trotz des schwierigen Themas, das 120 Minuten ohne Pause vorgetragen wurde, war das Stück sehr beeindruckend. Ohne große Emotionen vorgetragen, und vielleicht gerade deshalb, folgten die gut 200 Zuschauer gebannt und fassungslos Moltkes Aufzeichnungen. Eine beachtliche künstlerische Leistung und ein Grund dafür, dieses Theater auch einmal nach Hameln einzuladen.

Am nächsten Morgen habe ich mir im Atze Musiktheater im Berliner Wedding „Eine Woche voller SAMStage“ angesehen. Mit dabei 500 Berliner Gören, die mächtig viel Spaß hatten und uneingeschränkt auf der Seite des Sams standen – arme Frau Rotkohl. Eine tolle Produktion mit viel Musik und vielen lustigen Ideen, die von den Kindern bejubelt wurden. Ich hoffe, sie haben nicht alle zuhause in ihre Schränke, Türklinken und Pappkartons gebissen… Der Theaterleiter Thomas Sutter, der im Sams Herrn Taschenbier spielte, ist ein Atze der ersten Stunde. Er erzählte im Anschluss, dass Atze beriets 1985 als reines Band-Projekt gegründet wurde. Mitte der 90er-Jahre hat es sich dann als Musiktheater etabliert und ist nun Deutschlands größtes Musiktheater für Kinder.

Fazit: Berlin ist auch als Dienstreise lohnenswert und unsere nächste Spielzeit wird wieder großartig!!

Katja Dittmann (Dramaturgie und Öffentlichkeitsarbeit)

---