Theater Hameln |
Theater Hameln
Gesamt: 4 Treffer

2012

16 Jul

Der FSJler berichtet!

Viele Monate ist es jetzt schon her, dass ich mein FSJ-Kultur hier am Theater Hameln begonnen habe und jetzt ist es schon bald wieder vorbei! Irgendwie traurig, aber jetzt kommt das Studium, auch gut!

Hier im Theater hat die Arbeit Anfang September 2011 dann für mich ziemlich schnell begonnen und ich fühlte mich schon ganz schnell sehr wohl. Begleiten zu meiner Arbeit im Theater gab es fortan in regelmäßigen Abständen Seminare, bei denen sich viele FSJler aus verschiedensten kulturellen Einsatzstellen in Niedersachen trafen, gemeinsam reflektierten, Workshops belegten oder einfach nur sich austauschten.

So auch bei meinem Abschlussseminar letzte Woche im Energie- und Umweltzentrum Eldagsen. Alle wollten nicht so recht glauben, dass dies nun schon das letzte Seminar sein sollte. Mit der einem schon bereits sehr bekannten Regionalgruppe, in der über das Jahr hinweg viele Freundschaften entstanden sind, trafen wir uns nun also ein letztes Mal. Wir arbeiteten somit auch ein letztes Mal in künstlerischen Workshops, diesmal jedoch von uns FSJlern selbst organistiert und angeleitet, um zu zeigen, was wir so in unserem Jahr alles gelernt haben oder um einfach nochmal mit gleichgesinnten sich so richtig kreativ ausleben zu können.

Nun sitze ich hier wieder im Büro und schreibe diesen Blog, muss noch den Imagefilm schneiden, mit der Grundschule am Rosenbusch ein Aufführung auf die Beine stellen und noch ein paar Kleinigkeiten erledigen...das Ende naht! Aber eigentlich will ich ja noch gar nicht gehen! ;)

Ich melde mich vorher nochmal!

Bis dahin!

Niko Jedicke

FSJ-Kultur am Theater

2011

16 Nov

Die Reise in das 18. Jahrhundert

Gut 1400 Schüler und Lehrer besuchten am 10.11.2011 die Doppelvorstellung von „Kabale und Liebe“ im Hamelner Theater. Drei Stunden dauerte Schillers Trauerspiel, das in Niedersachsen Zentralabiturthema ist, in der Inszenierung des Nordharzer Städtebund Theaters.

Ein großes Lob an die Schauspieler, die zwei Aufführungen hintereinander spielten und sich nur eine kurze Pause gönnten. Aber trotz der Anstrengung waren die Schauspieler begeistert, vor einem gutbesuchten Haus mit vielen jungen Leuten spielen zu können.

In der Pause hatten die Zuschauer Gelegenheit, eine Reise in das 18. Jahrhundert zu machen. Eingeladen dazu hatte unser FSJler Niko Jedicke. Der scheute keine Mühe, mit viel Aufwand, viel Technik und einer tollen Idee diese Zeitreise zu ermöglichen.

Und Lust, sich 200 Jahre zurückzubeamen hatten viele der Besucher. Das Ergebnis gibt es demnächst bei uns im Foyer zu sehen.

Anbei die erste Kostprobe!


2011

22 Jun

Premiere im Theater

Nach der erfolgreichen Aufführung des Jungen Ensembles mit „Frühlings Erwachen“ in der vergangenen Woche, gibt es am 23.06.2011 um 18:30 Uhr bereits die nächste Premiere im Hamelner Theater. Jana Böttjer, die ein Freiwilliges Kulturelles Jahr im Theater absolviert, hat mit ihrer Theatergruppe das Stück „Wie Juliana ihre Zeit verkaufte“ inszeniert. Gemeinsam haben die Jugendlichen im Alter von 11-17 Jahren dieses Stück zum Thema Zeit entwickelt und in intensiver Probenarbeit auf die Bühne gebracht.

Karten zum Preis von 4,50 € sind im Vorverkauf unter (05151) 916 220 und an der Abendkasse erhältlich. Eine weitere Aufführung gibt es am Freitag, 24.06.2011 um 18:30 Uhr. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Gesamt: 4 Treffer
---