Theater Hameln |
Theater Hameln

2011

01 Nov

Bunt und jung!

Die Stars von Morgen in "Cosi fan tutte"!

Wer sich immer noch nicht ranwagt an diese „Studentenoper“, dem sollten mit dem großartigen DEWEZET-Bericht heute nun doch die letzten Zweifel genommen sein. Stark an der Vorlage orientiert – ein Kriterium für Opernkenner. Sehr bunt und jung angelegt – eine Einladung für alle Operneinsteiger – so lockt der musikalische Leiter Professor Paul Weigold das Publikum. Und das die Studenten bereits hervorragend ausgebildet sind, konnten sie in Hameln bei der Spielplanrevue im Mai unter Beweis stellen, wo sie vom Publikum gefeiert wurden. „Wie ein Platzregen rauschte der Applaus durch das Theater“ freute sich die DEWEZET damals über diesen Auftritt. Und das Theater freut sich auch, denn Dorothee Starke und Katja Dittmann wünschten sich, dass die beiden Studentinnen Katharina Sternberg und Neele Kramer auch im November bei der Aufführung dabei sein würden. Gesagt – getan: Die beiden talentierten Frauen sind in den Rollen der Fiordiligi (Katharina Sternberg) und der Dorabella (Neele Kramer) in Hameln zu sehen und zu hören. Und wenn Sie jetzt die Künstler glücklich machen wollen, dann genießen Sie am Freitag die Aufführung von „Cosi fan tutte“ im Hamelner Theater. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

2011

24 Sep

Bremer Kulturmanagement-Studenten besuchen das Hamelner Theater

Kulturmanagement-Studenten aus Bremen bilden sich im
Theater Hameln fort

8 Studenten der Hochschule Bremen waren am vergangenen
Samstag zu Gast im Theater Hameln. Die angehenden Kulturmanager hatten die
Gelegenheit, einen ganzen Tag Theaterpraxis zu schnuppern. Angefangen mit einer
Theaterführung vom Orchestergraben und Bühnenkeller bis zum 14m hohen
Schnürboden, über den Besuch der Generalprobe zu „Emilia Galotti“ bis hin zu
einem Intensivworkshop zum Thema Sponsoring war der Tag prall angefüllt. Einige
Studenten blieben sogar noch zur abendlich „Emilia“-Premiere. Beeindruckt von
der Vielzahl und Vielfalt der Veranstaltungen, die wir in Hameln anbieten, und
von unserem schönen Theater fuhren sie abends wieder gen Norden.

---