Theater Hameln |
Theater Hameln

2012

24 Apr

Ausgezählt!

Die Dewezet Kulturredakteurin Julia Marre hat hinter die 3. Hamelner Tanztheatertage geguckt und diese in Zahlen zusammengefasst:

Das Theater Hameln hat 500 Plakate und 5000 Flyer drucken lassen für die dritten Tanztheatertage. Rund 50 Tänzer sind bei den fünf Aufführungen auf Hamelns Bühne aufgetreten, rund 1700 Zuschauer saßen im Saal. Hinzu kommen 40 Mitarbeiter aus Technik, Verwaltung und Reinigung. 30 Hotelzimmer wurden für die Gäste gebucht – etwa 80 Bananen, viele Süßigkeiten und Suppe für 30 Personen bereitgestellt. Außerdem wurden in der Garderobe des Theaters Hameln gut 100 Flaschen Mineralwasser getrunken, natürlich ohne Kohlensäure.

Fünf sogenannte Technical Rider, die Bühnenanweisungen und Lichtpläne und Bewirtungswünsche enthalten, haben die Techniker des Theaters umgesetzt. Für den Solotheaterabend von Tadashi Endo und Claudia Hanfgarn wurde bereits seit 8 Uhr morgens das Licht eingerichtet. Da war das italienische Spellbound Contemporary Ballett aus Italien schon wieder aus seinem Hamelner Hotel ausgecheckt und auf dem Weg zum Flughafen – um 9.50 Uhr ging der Rückflug nach Rom. Am vergangenen Montag bereits waren die Tänzer angereist. Am Donnerstag füllte sich für cie.toula limnaios die Bühne mit Torf, den ein Lastwagen angeliefert hatte. Am Samstagvormittag um 8 Uhr war schon wieder alles entsorgt und gewischt. Das Chelyabinsk Contemporary Dance Theatre hatte aus Russland die längste Anreise. Die kürzeste hatte übrigens der japanstämmige Butoh-Tänzer Tadashi Endo: Er lebt mit seiner Frau in Göttingen und reiste mit seinem Auto an. Are

---