Menü
Hauptfigur aus "Einar, der auszog, die Welt zu retten"
© Severin Vogl
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember
  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31

So 15.05 / 15 Uhr

Einar, der auszog, die Welt zu retten

Eines Tages fliegen die Bäume davon. Einfach so! Sie erheben sich aus der Erde und verschwinden gen Himmel! Niemanden interessiert das, bis auf Einar, dessen unsichtbarer Freund Lärad (der Geist der mächtigen Esche im Garten) ihm verrät, dass die Pflanzen nicht länger die Gleichgültigkeit, mit denen ihnen die Menschen begegnen, ertragen wollen.

Einar macht sich auf den Weg, die Bäume zurückzuholen. Auf seiner Abenteuerreise begegnet er nicht nur Hugin und Munin, den Raben des Wissens und der Weisheit, sondern auch anderen sagenhaften Wesen, bis er endlich nach Asgard gelangt, der Welt hinter der Welt, die nur ein Kind mit dem Herz eines Löwen betreten kann …

Eine Geschichte voller Phantasie und Empathie von kleinen Helden, die die ganze Welt für die Großen retten, die (einmal mehr!) nichts verstanden haben.

  • Eine neue nordische Sage von Niels Klaunick
  • Schauspiel, Figuren- und Schattenspiel
  • Es spielen: Lydia Starkulla, Niels Klaunick
  • Regie: Florian Hackspiel
  • Ab 5 Jahren und 1.-4. Klasse
  • Dauer: ca. 55 Minuten
  • compagnie nik, München
  • Kinder-Abo und freier Verkauf