Menü
No Image
© Pierangela Flisi
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember
  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31

Mo 02.05 / 19.30 Uhr

Medea

Stückeinführung um 18.45 Uhr im Kunstkreis

Für ihren Mann Jason hat Medea alles getan: Sie hat für ihn gekämpft, gezaubert, ihm das Leben gerettet. Sie hat für ihn Heimat und Vater verlassen und den Bruder getötet. Und jetzt will er sie für Kreusa, die Tochter des Königs Kreon, verlassen. Angeblich, um seinen Söhnen eine bessere Zukunft zu sichern. Tief verletzt und gedemütigt beginnt Medea einen Rachefeldzug …

So 08.05 / 17 Uhr

Mord im Orient-Express

Diese Vorstellung fällt leider aus!

Allein durch Beziehungen ergattert Meisterdetektiv Hercule Poirot den letzten Platz im Orient-Express von Istanbul nach London. Schneeverwehungen zwingen den Zug zwischen Serbien und Kroatien zu einem außerplanmäßigen Halt, bei dem schreckliche Schreie aus einem der Schlafwagen dringen. Als der Zugbegleiter am nächsten Morgen das Abteil des Passagiers Mr. Ratchett betritt, findet er ihn tot vor – ermordet mit 12 Messerstichen. Nur gut, dass Hercule Poirot an Bord ist, der sich unverzüglich daran macht, den Mord im Orient-Express aufzuklären.

Di 17.05 / 19.30 Uhr

Lenz

20. Januar 1788. In dem elsässischen Bergdorf Fouday liegt die junge Friederike seit dem frühen Morgen im schweren Fieber. Die besorgte Mutter schickt den Bruder ins benachbarte Waldersbach, um einen Arzt zu verständigen. Auf dem Rückweg begegnet den beiden Männern ein seltsamer Fremder. Wie ein Gespenst tritt er aus dem Nebel, bleich und gehetzt, ein stetes Zucken um Augen und Mund. Am nächsten Tag erfährt man seinen Namen: Lenz, - und eine Reihe merkwürdiger Ereignisse nimmt ihren Anfang …

Do 19.05 / 19.30 Uhr

Professor Mamlock

Die Stückeinführung im Kunstkreis fällt leider aus!

Der weltberühmte jüdische Arzt Professor Mamlock bemüht sich, seine Arbeit und seine Klinik von politischen Auseinandersetzungen freizuhalten. Integrität erwartet er auch vom skrupellosesten politischen Gegner. Als die Faschisten die Macht übernehmen, beginnt jedoch der Terror: Die SA besetzt seine Klinik, und Mamlock muss sich entscheiden, ob er auch den braunen Machthabern gegenüber loyal sein will oder in den Widerstand geht.