Menü
Ein gewisser Charles Spencer Chaplin
© DERDEHMEL / Urbschat
Pfeil nach links
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
  • Jan
  • Feb
  • Mär
Pfeil nach rechts
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31

So 26.01 / 17 Uhr

Ein gewisser Charles Spencer Chaplin

Deutsche Erstaufführung

Ein schwingendes Bambusstöckchen, Zweifingerschnurrbart, ein abgewetzter Anzug, eine Melone auf dem Kopf – in diesem Kostüm hat Charlie Chaplin jahrzehntelang ein Millionenpublikum begeistert und zu den einflussreichsten Komikern der Filmgeschichte gezählt. Doch wer war dieser Charlie Chaplin ohne sein Kostüm?

In einem reichen Bilderbogen schafft der französische Autor Daniel Colas einen Helden zum Anfassen: einen Menschen, der seine Familie liebt und ein untrügliches Gefühl dafür hat, wie er sein Publikum zu Jubelstürmen hinreißen und seine Kunst auch u. a. für den Kampf gegen Hitler („Der große Diktator“) einsetzen kann. Prominent besetzt mit Wolfgang Bahro und Brigitte Grothum wird uns die private und politische Seite dieses charismatischen Film-Urgesteins nähergebracht.

  • Biografisches Theaterstück von Daniel Colas
  • Übersetzung: Dieter Hallervorden
  • Regie: Rüdiger Wandel
  • Bühne: Jan A. Schroeder
  • Schlosspark Theater Berlin
  • umbreit Entertainment e. K.
  • Sonntags-Abo und freier Verkauf