Menü
Fahrenheit 451
© Nadja Blank
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember
  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31

Fr 20.03 / 19.30 Uhr

Fahrenheit 451

451 Grad Fahrenheit – das ist die Temperatur, bei der Papier anfängt zu brennen. Feuerwehrmann Guy Montag kennt die Zahl gut; er soll allerdings keine Brände löschen, sondern vielmehr welche legen: Montag hat den Auftrag, Bücher zu verbrennen. Das „System“ will es so, denn Kunst ist Gewalt, Wissen ist Gefahr, und Beides muss vernichtet werden. Erst die Begegnung mit der jungen Clarissa lässt ihn an dieser Doktrin zweifeln, und er beginnt Widerstand gegen das menschen- und kunstverachtende Regime zu leisten.

Stückeinführung um 18.45 Uhr im Kunstkreis

Ray Bradbury hat 1953 mit seinem modernen Klassiker Fahrenheit 451 ein zeitloses Plädoyer für das Erinnern und das selbstständige Denken geschrieben, das fast 70 Jahre nach seinem Erscheinen wieder von bedrückender Aktualität ist.

  • Schauspiel nach dem Roman von Ray Bradbury
  • burghofbühne dinslaken
  • Junges Abo und freier Verkauf