Menü
Der erste Mensch, Camus-Abend mit Joachim Król
© Stefan Nimmesgern
Pfeil nach links
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
  • Jan
  • Feb
  • Mär
Pfeil nach rechts
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31

Mi 22.01 / 19.30 Uhr

Joachim Król: Der erste Mensch

Die unglaubliche Geschichte einer Kindheit

Die Kindheitsgeschichte des Literaturnobelpreisträgers Albert Camus. Humorvoll, berührend und poetisch lässt der Literaturnobelpreisträger vor allem seine Schulzeit Revue passieren und erzählt von seiner schweigsamen Mutter im Armenviertel Algiers und der dominanten Großmutter, die nur durch die Unterstützung seines Volksschullehrers davon überzeugt werden konnte, dass der Junge aufs Gymnasium gehört. Hier öffnet sich ihm eine völlig neue Welt …

In einem Parforceritt entführt Joachim Król sein Publikum in eine Welt voller Armut, aber auch voller Lebensfreude und natürlicher Schönheit. Die Musik des "Orchestre du Soleil" liefert den mitreißenden Soundtrack zu diesem hochaktuellen Stück über das Abenteuer Bildung, an dessen Ende ein Mann, der in einer Familie von Analphabeten aufgewachsen ist, mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wird. Ein bewegendes Theaterereignis.

  • Nach Albert Camus
  • Rezitation: Joachim Król
  • Textbearbeitung, Produktion, Inszenierung: Martin Mühleis
  • L´Orchestre du Soleil: Sagas
  • Mittwochs-Abo und freier Verkauf

HIER VIDEO ANSCHAUEN (WDR Mediathek)