Menü
Darstellerin von Romy Schneider im Bild
© Westfälisches Landestheater Castop-Rauxel
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember
  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31

Mi 19.05 / 19.30 Uhr

Romy Schneider - Ich bin eine Schauspielerin, mehr nicht

Romy Schneider – Das Leben einer Ikone

„Sissi“ – kaum jemand, der diesen Namen nicht sofort mit Romy Schneider verbindet. Während sie durch die Sissi-Filme in Deutschland zum sentimentalen Idol stilisiert wird, gerät ihr eigenes Leben zunehmend aus den Fugen. Ihre Flucht nach Frankreich, die Beziehung zu Alain Delon und zahlreiche Filme mit Legenden des französischen und amerikanischen Films stärken zwar ihr Selbstbewusstsein, dem gegenüber stehen jedoch ihre eigene Unsicherheit, zerbrochene Beziehungen, Schicksalsschläge und der gnadenlose Blick der medialen Öffentlichkeit, an der sie schließlich zerbricht. 

Auf der Grundlage zweier Biographien von Günter Krenn entwickelte das Westfälische Landestheater das Portrait einer der schillerndsten Filmschauspielerinnen des 20. Jahrhunderts: ein Leben der Extreme, oft unkontrolliert, aber immer leidenschaftlich.

  • Nach Günter Krenn
  • Von Karin Eppler
  • Inszenierung: Karin Eppler
  • Westfälisches Landestheater Castop-Rauxel
  • Mittwochs-Abo und freier Verkauf