Menü
No Image
© Pierangela Flisi
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember
  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31

Sa 07.05 / 19.30 Uhr

Hagen Rether - Liebe

Diese Veranstaltung fällt leider aus!

Es wirkt wie Plaudern, nicht wie Kabarett. Und ist doch das vielleicht Schärfste, Durchdachteste, Konsequenteste, das im deutschen Kabarett derzeit zu erleben ist. In seinem Dauerprogramm Liebe deckt der Kabarettist scharfsinnig und scharfzüngig die zentralen Probleme der Gesellschaft auf, blickt hinter das Augenscheinliche und auf dahinterliegende Wahrheiten, die so viele verdrängen, weil sie unbequem sind und vor allem ungeheuer komplex.

Mo 16.05 / 19.30 Uhr

Mit Wonne Weib - reloaded

Willig, eitel, inkonsequent, banal? Oder eher wehmütig, eigensinnig, irrwitzig, böse? – Wie buchstabiert man Weib? Die Antwort auf nicht nur diese Frage wird Traute Römisch in ihrem Chanson-Abend zwischen Abzählreim, Wollust-Appell und Klagelied nicht schuldig bleiben, und das Publikum darf sich heute wie vor 26 Jahren auf Lieder aus den 20er und 30er Jahren des letzten Jahrhunderts mit Texten von Friedrich Hollaender, Kurt Tucholsky, Bertolt Brecht, Mascha Kaléko und Julie Schrader freuen.

Mi 18.05 / 19.30 Uhr

Nikita Miller - Freizeitgangster gibt es nicht

Auswärtsspiel in der Sumpfblume

Was er werden sollte, wusste Nikita Miller eigentlich nie so genau. Also probierte er vieles aus. Jetzt weiß er wenigstens, was er nie wieder machen möchte: Schmuck aus dem Kofferraum im Rotlichtviertel verkaufen, als Türsteher Kokser aus angesagten Clubs schmeißen oder Wohnungen entrümpeln. Aber was will er? Und kann er überhaupt wollen, was er will? –