Menü
11. HAMELNER TANZTHEATERTAGE: Vom Sinn der Sinnlichkeit
© Ursula Kaufmann
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember
  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31

Fr 06.03 / 19.30 Uhr

Vom Sinn der Sinnlichkeit

11. Hamelner Tanztheatertage

Tanzen ist pure Sinnlichkeit! Das Spüren des eigenen Körpers, die Berührung des Partners oder der Partnerin. Das Hören der Musik, die Betrachtung von Bewegung: Alle Sinne werden angesprochen, und es entsteht im besten Fall eine Harmonie der Sinne, die uns mit der Welt in Einklang bringt.

– Doch funktioniert diese Erfahrung von Sinnlichkeit noch in unserer zunehmend digitalisierten Welt? Zwar sind wir einer Flut von besonders visuellen Eindrücken ausgesetzt, die uns aber eher isoliert als dass sie uns mit anderen Menschen zusammenbringt.

Gemeinsam mit seinen Tänzerinnen und Tänzern begibt sich Gregor Zöllig in seinem neuen Stück auf die Suche nach der wahren Sinnlichkeit, die das Menschsein ausmacht.

  • Tanzstück von Gregor Zöllig
  • Choreographie: Gregor Zöllig in Zusammenarbeit
  • mit den Tänzerinnen und Tänzern
  • Tanztheater Staatstheater Braunschweig
  • Gefördert von Tanzland
  • Tanz-Paket und freier Verkauf