Theater Hameln |
Theater Hameln

2019

22 May

Luisa Miller: Verdi-Oper bei der Premiere in Detmold umjubelt

Die Oper "Luisa Miller" von Giuseppe Verdi wurde bei der Premiere in Detmold von Publikum und Kritik bejubelt.
So heißt es im Opernmagazin vom 06.04.19: "Die Regie konnte sich aber auch eines hervorragenden Ensembles auf der Bühne gewiss sein. Jede einzelne Partie war überzeugend besetzt. […] Megan Marie Hart ist Luisa Miller. Und wie sie das war! Was für ein Rollendebüt! Der Publikumsjubel und die vielen Bravorufe für ihre Leistung waren mehr als berechtigt. Ihr raumfüllender Sopran war in seiner Tiefe, wie auch in der Höhe, von großartiger Präsenz und stimmlichem Wohlklang und ihre schauspielerische Darstellung im gesamten dritten Akt war von einer Gänsehaut erzeugenden Faszination“. (Detlef Obens).

2019

08 Apr

Aufgelesen: D.H. Lawrence, Der Fuchs

  • Montag, 08.04.19, 19 Uhr
  • Dienstag, 09.04.19, 19 Uhr
  • Mittwoch, 10.04.19, 19 Uhr
  • Donnerstag, 11.04.19, 19 Uhr

Theaterdirektor Wolfgang Haendeler und Dramaturgin Ilka Voß lesen im Theaterfoyer
D.H. Lawrence: Der Fuchs

Eintritt frei

/ Über das Buch

„Sie suchte ihn. Er hatte sie angeblickt, es war ihr tief ins Gehirn gedrungen. Sie war von ihm verzaubert.“

Zwei Frauen, ein Fuchs und ein junger Soldat. Eine Farm im England des Jahres 1919, der Erste Weltkrieg ist gerade vorbei, die Soldaten kehren heim, und der Winter steht vor der Tür. Die Erträge der Farm sind karg, die Lage der beiden Frauen ist verzweifelt, und zu allem Überfluss raubt ihnen der Fuchs in der Nacht ein Huhn nach dem anderen. Dennoch geht eine eigenartige Faszination von dem räuberischen Tier aus …

/ Über den Autor

D.H. Lawrence wurde 1885 als Sohn eines Bergarbeiters in Eastwood (England) geboren. Wegen „vorsätzlichen Verstoßes gegen gesellschaftliche Normen“ angefeindet lebte er lange Zeit in Mexiko und Italien und starb 1930 in Frankreich. In seinen Romanen und Erzählungen – allen voran Lady Chatterley´s Lover – huldigt er mit psychologischem Scharfblick der Grenzen sprengenden Kraft von Liebe und Sexualität.

2019

17 Mar

10. Hamelner Tanztheatertage

10. Hamelner Tanztheatertage

SO 17.03.19 I 17.00 Uhr
Community Dance Project
tanzwärts! Heimatsuche
Tanztheater Staatstheater Braunschweig
Gefördert durch den Tanzland-Fonds für Gastspielproduktionen, einer Initiative der Kulturstiftung des Bundes in der Projektträgerschaft des Dachverband Tanz Deutschland

DI 19.03.19 I 11.00 Uhr
Unstable
Tanstück für Jugendliche von Anna Konjetzky
Tanztheater Staatstheater Braunschweig
Gefördert durch den Tanzland-Fonds für Gastspielproduktionen, einer Initiative der Kulturstiftung des Bundes in der Projektträgerschaft des Dachverband Tanz Deutschland

DO 21.03.19 I 19.30 Uhr
Heimatabend
Tanzstück von Gregor Zöllig
Tanztheater Staatstheater Braunschweig
Gefördert durch den Tanzland-Fonds für Gastspielproduktionen, einer Initiative der Kulturstiftung des Bundes in der Projektträgerschaft des Dachverband Tanz Deutschland

SA 23.03.19 I 19.30 Uhr
Carmen & Bolero
Tanzstücke von Emanuele Soavi (Carmen)
und Michele Merola (Bolero)
MM Contemporary Dance Company, Reggio Emilia, Italien

MO 25.03.19 I 19.30 Uhr
Doggy Style & Concert dans le goût théâtral
Tanzstücke von Joshua Monten
Joshua Monten Dance Company, Bern

DO 28.03.19 O 19.30 Uhr
Bauhaus-Bolero-Projekt (Uraufführung)
Choreograpie: Mary Wigman, Edward Clug und Mauro de Candia
Dance Company Theater Osnabrück

Große (4 Veranstaltungen) und kleine (3 Veranstaltungen) Tanzpakete mit erheblichen Vergünstigungen!