Theater Hameln |
Theater Hameln

2018

11 Jun

Das Fest mit Gustav Peter Wöhler im Theater Hameln

  • Stückeinführung um 18.45 Uhr im Kunstkreis

24 Stunden im Leben einer Familie, die alles verändern. Anfangs ist die Feier zum 60. Geburtstags des Familienoberhaupts Helge ausgelassen und heiter, innerhalb kürzester Zeit wird sie dann allerdings zur Stunde der Wahrheit: Die drei Kinder beschließen, den jahrelangen sexuellen Missbrauchs des Vaters und den damit verbundenen Selbstmord der Schwester zum Thema zu machen und geben damit dem Fest eine dramatische Wendung.

Thomas Vinterberg erzählt in Das Fest eine existenzielle und bewegende Geschichte über Wahrheit und Lüge, Schein und Sein und einmal mehr über die perfiden Mechanismen der gutbürgerlichen Gesellschaft.

Pressestimmen:

Die Detmolder Produktion punktet mit einer dichten Inszenierung und einem toll aufspielenden Ensemble.
Alle sind sie da, fein gemacht, es gibt was zu feiern: Vater wird 60. Auf die Familie! Am Ende des Abends ist besagte Familie zerstört, und auf der Bühne stehen statt Menschen nur noch Ruinen. "Das Fest" hat im Detmolder Landestheater eine überaus stark gespielte, von Schauspieldirektor Martin Pfaff dicht inszenierte und durch und durch beklemmende Premiere erlebt.
Bis in die kleinen Rollen hinein ist das Stück hervorragend besetzt, das Ensemble versteht es, eine mitreißende Dynamik aufzubauen und zeigt eine großartige Gesamtleistung. Der Fokus liegt auf dem gesamten Ensemble - auch zum Schlussapplaus treten die Schauspieler allesamt gemeinsam an. Und der fällt, völlig zu Recht, lang und üppig aus.
(Lippische Landes-Zeitung)

Kommentare:






  • Fetter Text
  • Unterstrichener Text
  • Kursiver Text
  • Horizontale Linie
  • Bilderauswahl
  • Eine Webseite verlinken






Es liegen keine Kommentare vor.