Theater Hameln |
Theater Hameln
 April 2019 
KWMo Di Mi Do Fr Sa So
14 1 2 3 4 5 6 7
15 8 9 10 11 12 13 14
16 15 16 17 18 19 20 21
17 22 23 24 25 26 27 28
18 29 30      

Aufgelesen - 4 Tage. 1 Buch 08.04.2019 / 11.04.2019, 19:00 Uhr

Aufgelesen: Inzwischen erfolgreiche Tradition am Hamelner Theater!

An vier aufeinander folgenden Abenden (08. bis 11.04.2019) lesen Theaterdirektor Wolfgang Haendeler und Dramaturgin Ilka Voß Texte, die ihnen am Herzen liegen. Die beiden geübten Rezitatoren zeigen dabei, dass ihre Liebe neben dem Theater der Literatur gehört.

Für das Frühjahr 2019 haben sie sich für die Erzählung „Der Fuchs“ von D.H.Lawrence entschieden, erstmals erschienen 1923, in der Übersetzung von Martin Beheim-Schwarzbach 2004 im Verlag Klaus Wagenbach.

/ Über das Buch

„Sie suchte ihn. Er hatte sie angeblickt, es war ihr tief ins Gehirn gedrungen. Sie war von ihm verzaubert.“

Zwei Frauen, ein Fuchs und ein junger Soldat. Eine Farm im England des Jahres 1919, der Erste Weltkrieg ist gerade vorbei, die Soldaten kehren heim, und der Winter steht vor der Tür. Die Erträge der Farm sind karg, die Lage der beiden Frauen ist verzweifelt, und zu allem Überfluss raubt ihnen der Fuchs in der Nacht ein Huhn nach dem anderen. Dennoch geht eine eigenartige Faszination von dem räuberischen Tier aus …

/ Über den Autor

D.H. Lawrence wurde 1885 als Sohn eines Bergarbeiters in Eastwood (England) geboren. Wegen „vorsätzlichen Verstoßes gegen gesellschaftliche Normen“ angefeindet lebte er lange Zeit in Mexiko und Italien und starb 1930 in Frankreich. In seinen Romanen und Erzählungen – allen voran Lady Chatterley´s Lover – huldigt er mit psychologischem Scharfblick der Grenzen sprengenden Kraft von Liebe und Sexualität.